Abschied in Almaty

von Lothar Schulz

Einmal musste er kommen, der Tag, an dem sich einige aus der Truppe verabschieden, um zurück in die Heimat zu fliegen. Nicht nur den Abreisenden, auch den Weiterreisenden fiel dieser Abschied sichtlich schwer. Haben wir doch 34 Tage lang eine tolle Gemeinschaft gebildet, was dazu beitrug, das Erlebte eben nicht nur zu erleben, sondern es zu genießen.
Der Mischmasch aus ernster, fundierter, solider Unterhaltung und spaßigen Beiträgen, Zwischenrufen oder netten Neckereien, die jeden mal trafen, führten ganz einfach dazu, daß jeder die Gemeinschaft in der Form akzeptierte, wie sie nun mal da war. Eines ist sicher, an diese Tage wird sich jeder immer gern erinnern und sie vielleicht auch vermissen.

Die Weiterreisenden grüßen Euch, die abgereisten “Jungs und Mädels“:

Estella, Gisela, Irma, Karla, Achim, Christian, Jogi, Mandy, Rene.

Es schrieb Lothar, im Namen aller, die Euch kennen lernen durften, weil Ihr mit Avanti fuhrt.

5 comments to Abschied in Almaty

  1. Jogi Meyer-Sieger sagt:

    Danke für die Grüße – wir sind wieder gut zuhause
    gelandet, aber diese Reise hängt uns noch wohlig und nachhaltig in den Knochen und im Gemüt! Euch eine tolle Weiterfahrt – wie man auf dem GPS – Track sieht, hat der Bus ja (hoffentlich mit Euch… ) schon die Grenze nach China überwunden! Alles Gute , Jogi

    • lothar sagt:

      Jogi, wir nach insgesamt 9, 5 std im Hotel in yinning. Hp ist mit Stefan und toli unterwegs , weil irgendwas mit den fuehrerscheinen fuer China noch nach zu holen war. Hier regnets heute. Um 2 Uhr gehts los zum seiram. Lass es dir gut gehen zu Haus und bei deinen weiteren Unternehmungen. Lothar fuer alle

  2. Achim Hudewentz sagt:

    Es war eine tolle Zeit mit Euch! Wenn ich die Fotos anschau, höre ich Eure Stimmen und Euer Lachen. Ich wünsch Euch viel Freude an und auf dem zweiten Teil dieser großen Reise! Möge das GPS-Signal auf meinem Bildschirm planmäßig weiterwandern! Ich freu mich auf Eure Bilder und Eure Berichte.
    Liebe Grüße, Achim

  3. An alle, die jetzt in China sind,herzliche Grüße aus Freiburg und noch mal auf diesem Weg ein großes Dankeschön für Euer Verständnis und Eure Hilfe (Toli, sag bitte nicht:”Für was?”). Natürlich fällt täglich mein erster und mein letzter Blick auf GPS und Blog. In Gedanken bei Euch
    Estella

  4. Irma Baumeler sagt:

    Hallo Ihr lieben weiterreisende Weltreisende!
    Ja, der Alltag hat uns Abgereiste wieder ;-)
    Rene und ich sind Sonntagabend gut heimgekommen – die Wäsche und Schuhe der vergangen 5 Wochen sind gewaschen und wieder eingeräumt. Nur mein PC zuhause streikt und muss zum “Doktor”. So versuche ich derzeit meine Bilder, mit denen ich noch in Erinnerung schwelge, auf dem IPad aufzubereiten.
    Habe gestern Montag natürlich intensiv das GPS Signal verfolgt. Sah ich den Bus CH-Mittagszeit noch an der Grenze, war ich abends erleichtert, ihn in Yinnig (?) zu sehen.
    Es war eine tolle und unvergessliche Reise in den vergangenen 5 Wochen. Zu dieser positiven Rückschau habt auch Ihr alle in unserer Gemeinschaft beigetragen!
    Danke dafür an EUCH ALLE!
    Ich wünsche den Chinareisenden wunderschöne Erlebnisse und werde dies im Blog weiterverfolgen.
    Ich muss aber auch eingestehen, dass ein wohliges Glücksgefühl mich überkam, als ich Sonntagabend müde in mein eigenes Bett sank – und ich schätze wieder mein sauberes, funktionierende, wohlriechende Bad ;-)
    Grüsse Euch alle ganz herzlich aus der sonnigen Schweiz
    Irma & René
    P.S. Bitte an Hilde ausrichten: der Fax ist durch.

Comments are closed.