Ausflug zum Denali-Park

Beitrag von Iris Pfitzer-HeineIris 1

Halt! Stop! Unser Bus wurde  auf dem Weg zum Denali-Nationalpark plötzlich angehalten von einer Person mit roter Flagge, einem sogenannten “flagman”.In unserem Fall war dieser “flagman” aber eine bildhübsche junge “flaglady”, die uns darüber informierte, dass wir ca. zehn Minuten warten müssten wegen Straßenarbeiten. Wie alle Amerikaner schalteten wir brav den Motor aus und warteten. Nach gefühlten zwei Stunden wurde die Sperrung aufgehoben, die “flaglady” zeigte ihre grüne Seite und wir wurden von einem “pilotcar” durch die Baustelle gelotst. Diese “pilotcars” sind Pick-ups mit jeder Menge Warnblinken auf dem Dach, und sie sorgen dafür, dass den Autofahrern auf dem Weg durch die Baustelle nichts passiert. Einmal mehr wird damit dem Sicherheitsdenken der Amerikaner Genüge geleistet. Ein letztes Winken von und zu unserer blonden “flaglady”, und wir hatten die Hürde passiert.

Der Denalipark selbst war ein Erlebnis der besonderen Art. Da war zunächst einmal Anna, die unseren Shuttle-Bus innerhalb des Parks fuhr. Wer Anna nicht kennt hat wirklich was verpasst! Sie begrüßte und unterhielt die Fahrgäste auf eine unnachahmliche Weise und war dabei Showmaster, Entertainer, Guide und Busfahrerin in einem. Sie redete ohne Punkt und Komma mit vollem Einsatz von Mimik und Gestik, und animierte uns Passagiere immer wieder zu Beifallskundgebungen.

Yeah, Anna, you really got it!!!

Das, was wir eigentlich auf dieser Fahrt erleben wollten, nämlich das “American wildlife”, kam aber keinesfalls zu kurz. Mit ungläubigem Staunen hingen wir an den Busfenstern, um Grizzly-und Braunbären, mehrere Karibus, einen Elch, einen Fuchs und mehrere dollsheep mit unseren Fotoapparaten festzuhalten. Obwohl die Tiere dort im Park in freier Wildbahn leben schien es fast so, als hätten sie sich extra eingefunden, um uns zu begrüßen.

Müde, aber glücklich, kamen wir mit einer Ausbeute an einmaligen Fotos zurück zu unserer Lodge, und konnten aus vollem Herzen sagen:

„Yeah, we got it!!!”

Bear